Die Rolle des Darms bei der Verdauung

Das menschliche Verdauungssystem ist ein hochkomplexes Konstrukt, welches aus vielen einzelnen Prozessen besteht. Die rein wissenschaftliche Erklärung dieser Prozesse wäre aber wahrscheinlich furztrocken. Darum verwende ich lieber einen bildhafteren Vergleich zum besseren Verständnis. Da diese Plattform „Darm dich schlank“ und nicht „Verdauung dich schlank“ heißt, wird folglich auch verstärkt auf die Rolle des Darms eingegangen. Keine Sorge, auch die anderen Bereiche werden kurz angeschnitten, damit alles einen Sinn ergibt.

Stellen wir uns vor, unser gesamtes Verdauungssystem wäre ein Unternehmen, die sogenannte „Verdauungs-AG“. Wie in jedem größeren Unternehmen gibt es auch hier mehrere Abteilungen, wovon jeder eine ganz spezifische Aufgabe zukommt. Das Zusammenspiel aller einzelnen Abteilungen ist für den Erfolg der Verdauungs-AG verantwortlich.

Import

So kümmern sich in der Verdauungs-AG die Lippen und die Mundhöhle um den Import. Ihre Aufgabe besteht in der richtigen Nahrungsaufnahme und dass diese, durch Einsatz der Zähne, schon optimal für die nächsten Abteilungen vorbereitet wird. Über die Speiseröhre wird die Nahrung dann zur weiteren Verarbeitung in den Magen transportiert. Der Fachausdruck der Speiseröhre lautet „Ösophagus“ falls du mal besonders angeben willst 🙂

Sicherheit & Qualität

Der Magen gehört zur Sicherheits- uns Qualitätsabteilung der Verdauungs-AG. Mit seiner Magensäure sorgt er nicht nur dafür, dass die Nahrung ideal zersetz wird, er kümmert sich auch darum, dass giftige Stoffe/Nahrungsmittel harmlos gemacht werden.

Genau genommen spielt auch schon die Zunge eine wirklich wichtige Rolle bei der Qualitätskontrolle. Denn mithilfe ihrer Geschmackspapillen ist sie dazu in der Lage verdorbene Lebensmittel wahrzunehmen. In so einem Fall kommt die schlechte Nahrung gar nicht erst in die weitere Auswahl und wird sofort beseitigt.

Zoll

Als nächstes folgt die Abteilung Zoll. Hier kommt nun der Darm ins Spiel. Über den Zoll wird entschieden, was in den Körper aufgenommen werden darf und was draußen bleiben muss. Die Grenzkontrollen sind aber brutal und vermutlich kommst du sogar leichter nach Nordkorea, als durch den Zoll der Verdauungs-AG (Vorausgesetzt dein Darm ist gesund).

Die Schleimhäute des Darms, wie auch die Darmflora fungieren ähnlich einem Filter, der zwischen nützlichen und unnützen Nährstoffen des Nahrungsbreis unterscheidet.

Erweist sich ein Nährstoff als geeignet, wird er weiter zum Versand geschickt. Ist er nutzlos oder gar schädlich, kommt er zum Abfall-Management.

Versand

Der Darm übernimmt zusätzlich auch die Abteilung Versand in der Verdauungs-AG. Denn sobald nützliche und wichtige Nähstoffe herausgefiltert wurden, müssen diese auch, über das Blut oder die Lymphe, an den Körper versandt werden. Diesen Prozess, also die Aufnahme der Nährstoffe, Mineralien und Vitamine nennt man übrigens „Resorption“. Zum Großteil passiert dieser Vorgang in den Schleimhautzellen des Dünndarms, aber auch der Dickdarm trägt seinen Teil dazu bei.

Abfall-Management

Das Abfall-Management übernehmen anschließend der Mastdarm und sein Kollege der After. In Form von Kot werden die unnötigen Reste ausgeschieden. Anhand des Stuhls bzw. des Stuhlgangs lässt sich häufig erkennen, ob der Laden richtig läuft. Hat man zum Beispiel Durchfall, so ist dies ein klarer Indikator dafür, dass etwas nicht in Ordnung sein kann. Es könnten sogar Terroristen am Werk sein.

Terroristen

Dieser Vergleich der Verdauung mit einem echten Unternehmen veranschaulicht hervorragend was alles nötig ist, damit unser Körper zu seinen Nährstoffen kommt. Es zeigt auch wie wichtig die Rolle des Darms in der Verdauung ist, denn passiert ein Fehler im Versand oder im Zoll, so kommt es infolgedessen oft zu Krankheiten. Trotz der guten Vorbereitung der anderen Abteilungen ist es dennoch unvermeidbar, dass sich manchmal Terroristen durch den Zoll schleichen. Diese Terroristen treten zum Beispiel in Form von Parasiten, Viren oder schädlichen Bakterien auf.

Der Chef

Des Weiteren ist dieser bildhafte Vergleich für eine andere Erkenntnis extrem wichtig. Wer ist denn eigentlich der Chef dieser Verdauungs-AG? Natürlich du selbst! Als Chef dieses Unternehmens ist es deine Pflicht, darauf zu achten, dass die AG laufend Profit abwirft und dadurch langfristig überleben kann.

Wenn du nur „Mist“ in dich reinschaufelst (sorry dass ich das jetzt so direkt sagen muss), bleibt deiner Versandabteilung, also deinem Darm, nichts anderes übrig als die schlechten Nährstoffe zu verwerten. Auf Dauer würde dies das ganze Unternehmen gefährden, da diese Ernährungsweise nicht so eine hohe Gewinnmarge besitzt, wie ein gesunder und darmgerechter Lebensstil.

Mit einer darmfreundlichen Ernährung andererseits, sorgst du quasi für die richtig fetten und gewinnbringenden Aufträge, die dein Unternehmen dauerhaft wettbewerbsfähig halten. Ein besseres Lebensgefühl und mehr Gesundheit gibt es in Form von Dividenden selbstverständlich obendrauf.

Es liegt also an dir und deinen Entscheidungen, ob du erfolgreich wirtschaften willst. Auf jeden Fall weißt du jetzt aber, wie deine Verdauung aufgebaut ist und welch entscheidende Rolle der Darm eigentlich dabei spielt.

By | 2019-04-14T15:02:47+00:00 April 14th, 2019|Ernährung|0 Comments

About the Author:

Bernhard Brendinger ist der Gründer von "Darm dich schlank" und beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit dem Thema Ernährung, Sport und Darmgesundheit. Aktuell studiert er an der Akademie der Naturheilkunde und macht die Ausbildung zum Fachberater für holistische Gesundheit.

Leave A Comment